Loading

Françoise Benhamou

Biografie

Professorin an der Universität Paris 13 und Sciences Po Paris; Mitglied des «Cercle des Economistes»; Präsidentin des Komitees für Ehrlichkeit, Unabhängigkeit und Pluralismus der Berichterstattung und der Programme von Radio France (Ethikvorstand); Präsidentin des Programmbeirats von ARTE; Mitglied des «Conseil national des ventes volontaires» (Aufsichtsbehörde des Kunstmarkts); Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Programms DEMOS (Philharmonie de Paris) und des «Laboratoire d’excellence» ICCA (Kulturindustrie und künstlerisches Schaffen)
Mitglied der Redaktionskommission des «Journal of Arts & International Affairs»; Mitglied des Orientierungsrats der Stiftung Jean Jaurès; Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des DEPS (Departement für Zukunftsforschung und Statistik des Ministeriums für Kultur); Präsidentin des wissenschaftlichen Beirats des CNL (Nationales Buchzentrum); Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Stiftung für Geisteswissenschaften.

Sie ist Autorin von: «Economie du patrimoine culturel», La Découverte, 2ème éd. 2019; «Il n’y a pas de fatalité au chômage de masse», Descartes et Cie, 2017, 2ème éd. 2018; «L'économie de la culture», La Découverte, 8ème éd., 2017; «Politique culturelle, fin de partie ou nouvelle saison ?», La Documentation française, 2015; «Le livre à l’heure numérique. Papier, écrans. Vers de nouveaux vagabondages», Le Seuil, 2014.

Links

Anlässe

Zurück