Loading

Carine Bachmann

Direktorin des Bundesamtes für Kultur

Biografie

Carine Bachmann ist seit dem 1. Februar 2022 Direktorin des Bundesamtes für Kultur. Sie hat an der Universität Zürich einen Master in Sozialpsychologie, Filmwissenschaften und Völkerrecht erworben. Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Programmleiterin des internationalen Film- und Videofestivals VIPER in Luzern, später war sie im Sozialbereich tätig. Von 2001 bis 2009 leitete sie die Stiftung CIMERA, eine Organisation, die sich in der Zusammenarbeit und Friedensförderung im Kaukasus und in Zentralasien engagiert und die sie mitbegründete. Nachdem sie 2009 von der Stadt Genf angestellt wurde, übernahm Carine Bachmann 2011 die Leitung des Kulturdepartements. In dieser Funktion war sie unter anderem für die Steuerung der Museen, Bibliotheken und der Unterstützung des Kulturschaffens zuständig und vertrat die Städtekonferenz in Kulturfragen beim Nationalen Kulturdialog.

Anlässe

Zurück